Afrika!Was ist das?

Während einer afrikanischen Veranstaltung in einem Kölner Museum blätterten zwei junge Frauen an einem Bücherstand in Büchern über Afrika. „Alles ist zu teuer“, sagte die eine, nachdem sie ein umfangreiches Buch zum zweiten Mal in die Hände genommen hatte. „Warum sind die Bücher und Schmuckstücke so teuer?“ frage sie den Verkäufer. „Ich bestimme die Preise nicht selbst, die Preise der Produkte sind fest kalkuliert“, erwiderte der Verkäufer. „Sie sehen, dass die Preise direkt aufgedruckt sind.“ „Nein, afrikanische Produkte sollten nicht so teuer sein, die Arbeitskräfte werden unterbezahlt“, erwiderte die Frau. „Wenn Ihnen die Bücher und der Schmuck zu teuer sind, können Sie diese Zeitschrift kaufen. Béto ist die einzige bundesweite Zeitschrift über Afrika in deutscher Sprache.“

„Wir wollen nicht unbedingt etwas über Afrika lesen, wir sind genug informiert. Wir haben Bekannte aus Afrika, sie erzählen uns alles“, antwortet eine der beiden Frauen. „Ich bitte Sie, liebe Damen. Afrika besteht aus sehr vielen, teilweise völlig unterschiedlichen Kulturen. Einige wenige Bekannte können Sie nicht über den gesamten Kontinent informieren.“

In einer Schule fragt ein Lehrer die Schüler: „Was ist Afrika?“ Ein Schüler antwortet spontan: „Ein Land, wo die Leute nicht genug zu essen haben, weil es übervölkert ist.“

Das sind einige typische Klischees und Vorstellungen, die weit verbreitet sind, wenn man über Afrika spricht.

Mit 30.217.000 Quadratkilometern ist Afrika der zweitgrößte Kontinent der Erde. Dreimal größer als Europa ist er im Vergleich zu diesem unterbevölkert. Afrika besitzt nur 1/8 der gesamten Weltbevölkerung.

Realität hingegen ist das destruktive Ringen vieler Eliten um die Macht, was Menschenrechtsverletzungen und wirtschaftliche Miseren verursacht. Bedingungen, die es in Afrika ebenso wie in vielen Ländern Asiens, Lateinamerikas und der Karibik gibt. Die wahren Ursachen der materiellen Unterentwicklung Afrikas durch die westliche Welt müsste analysiert und bekämpft werden. Afrika - das sind nicht nur Krisen und Katastrophen, Afrika ist ein wichtiger Teil dieser Welt.

Als Wiege der Menschheit mit einer weit zurückreichenden Geschichte hat Afrika viel zur Zivilisation der Erde beigetragen. Afrika ist arm - das stimmt auch nicht ganz. Ein großer Teil von Rohstoffen und Agrarprodukten dieser Welt stammt aus Afrika. Was wirklich fehlt auf dieser Erde ist Gerechtigkeit, ein gerechtes Aufteilen der Ressourcen. Afrika braucht keine Entwicklungshilfe, sondern aufrichtige Zusammenarbeit auf Partnerschaftsbasis zum gegenseitigen Nutzen für die Entfaltung der menschlichen Potentiale und eine wahrhaft humane Entwicklung für die gesamte Menschheit. Das sollte das Ziel sein und das ist unser aller Verantwortung.

 

Mitgliedschaft

1 X Spende

Dauerspende

Spenden Konto

Konto: 757122466 BLZ:     44010046  Postbank Dortmund

[Home] [über Béto] [Veranstaltung] [Béto Magazin] [afrika] [m-rechte] [oumou] [antoine] [shop] [literatur] [entwicklung] [negritude] [nationalitaet] [nation] [womanism] [femmes] [interwview] [kontinent] [Künstlervermittlung] [Veranstaltungsservice] [Projekte] [Kontakt] [reise]